Maler: Berthold Faust
Sprayer: Jascha Müller
Writer: CfFaust

Ich habe über deine Arbeit eigentlich nie wirklich reflektiert. Du warst eben der Opa, der malt, der an seinem Schreibtisch nicht gestört werden durfte, der mit einem lauten Gong zum Essen gerufen wurde und dann doch eine halbe Ewigkeit brauchte, bis er kam. Heute verstehe ich das. Dass die Farbe eben nicht eintrocknen durfte und du deshalb so lange nicht runter in die Küche kamst. Aber vielleicht mochtest du auch einfach das heiße Essen nicht. Es war ja schlecht für deinen Magen. Wir haben dich Mali genannt, eben weil du maltest, aber mit deinen ganzen Tieren, die du da maltest, konnten wir, um ehrlich zu sein, nie so recht was anfangen. Ich bin eben ein Stadtkind. Ich habe diese ganzen Tiernamen zwar alle mal in der Schule gelernt und ich erinnere mich auch noch, wie wir deine schönen Malbücher bekritzelt haben oder wie wir aus dem Apothekenheft Poster von deinen Tierbildern in ihrem Lebensraum aufgehängt haben. Aber wie soll man den Wert von einem Tierbild erkennen, wenn man es für ein Foto hält? Continue reading