Hausen-weiße-Säulen-Ghosts_1024Text: CfFaust
Sprayer: Unbekannt

FFM City Ghost Throw Up

Is so ne Sache mit den Autobahndingern. Is ne andere Welt. Schon die Aktion vorzubereiten, is anders. Bin eigentlich mehr Stadt. Aber man muss ja schon auch rumkommen. Für die Pendler will man ja auch am Start sein. Also bisschen Autobahn. Is ja vom Tempo auch nich viel anders als in der Stadt. Voll schlechte Luft hier. Krass laut natürlich. Unruhig. Komische Stimmung. Rastlos. So wie ich. Nirgends zuhause. Frankfurt schon. Klar. Alle Homies da. Aber so n richtiges Heim mein ich. Will jetzt nich angeben oder so aber Knast war schon cool. Immer essen, immer Bett, immer sicher. Alles geregelt. Tagesplan. Alltag. Fehlt mir richtig. Krass, sich das einzugestehen. Alltag gibt Sicherheit. Fuck. Leb so in den Tag hinein. Super anstrengend is das. Hätt gern mehr Grenzen. Hätt gern mehr Termine. Mehr Regelmäßigkeit. Immer feiern bis in die Puppen. Meint quasi Feiern bis ins A66. Nie wissen, wo man aufwacht. Kein Bock mehr drauf. Lifestyle glänzt nur von weitem. Scheiß Spruch. So Weisheiten kann ich gar nich ab. Is aber so. Das isses, was mich am meisten daran nervt. Mein Lifestyle: Autobahn. Kann nich mal n richtiges Foto machen von meinen Dingern. Zu auffällig. Zu schwierig dranzukommen. Hier is einfach immer Verkehr. Vergessen, nachts das Foto zu machen. Foto will man ja eh erst später haben. Nachts zählt nur die Aktion. Danach will man‘s noch ma erleben. Immer wieder. Da capo. Da capo Alter. So müsst sich ma einer nennen. Ghost da capo. Wie die ganze Scheiße hier eigentlich. Geht doch immer wieder alles von Vorne los. Da wird man erwischt. Gibt alles auf. Neustart. Optimist. Dann wird man vom Leben gefickt. Und alles fängt wieder von Vorne an. Immer in die beschissene gleiche Richtung. Mit Vollgas düsen die an mir vorbei. Manche langsamer, manche schneller, Chiller, Protzer, alles da. LKW-Fahrer gucken voll oft. Glaub, die finden mich cool. Haben dank uns wenigstens was zu gucken beim Fahren. Is schon cool zu sehen, wer so alles an einem vorbeifährt. Krasse Karren. Porsche, Ferrari. Scheiß BWLer in Papis BMW. Gibt viel zu gucken. Nur dass die immer in die gleiche Richtung fahren. Als ob‘s keinen Weg zurück gibt. Gut. Es gibt die andere Straßenseite. Hinter der Leitplanke. Aber da schwimmen se auch alle mit dem Strom. Rein oder raus. Aber immer in Bewegung. So kommt man nie an. So hält man nie. Der Weg ist das Ziel. So ein Schwachsinn. Halten aufm Weg. Das heißt Leben. Hätt ich n Auto, wär ich vielleicht Geisterfahrer. Gegen den Strom. Nich, weil ich jemand umbringen will oder so. Mich schon, manchmal. Klar. Aber niemand deswegen mitreißen. So bin ich echt nich drauf. Nee, is einfach nur so der Gedanke auszubrechen. Aussem Kreislauf. Einfach mal ausbüchsen. Durchdrehn. Aber im Kopf, komplett bescheuert, das im Auto durchzuziehn. Geisterfahrer sind komplett fertig. Raff die nich. Hört man immer im Radio. Achtung Geisterfahrer. Aber sehn tut man keinen von denen. Is doch so. Oder ob die mich meinen? Ob ich der Geist bin, den die melden? Das wär ja geil. Statt Blitzermeldung ne Ghostmeldung. Ghost-Graffiti auf der A66. Da könnt ich mich dran gewöhnen. Da würden Nachrichten mal was bringen. War echt n Grund, weshalb ich dann an die Autobahnen bin. Wollt da paa Dinger drehn, um da auch am Start zu sein. Livestyle Autobahn, Psyche Profil Geisterfahrer. Das passt irgendwie. Einmal war ich echt Geisterfahrer. Ungewollt. In der Stadt. War komplett durch. Nix mehr gecheckt. Und dann gegen ne Einbahnstraße. Damals hatt ich noch ne Karre. Waren bessere Zeiten. Gut. Dann hatt ich Stress mit einer. Hat sich einfach nich mehr gemeldet. So assi. Hat echt lange was mit der laufen. Egal. Bin dann bisschen abgekackt, wollt meine Sachen haben. Bin ins Auto und los. Mir mein Kram selbst holen. Musst bei deren Eltern klingeln. Voll schlecht. Vadder hat mir dann aufgemacht. Mir meine Sachen gegeben. War voll korrekt der Typ. Glaub, der hat alles gar nich so gerafft. Wie seine Kleine drauf is. Keinen blassen Schimmer. Dabei könnt ich da stories erzählen. Übelster Hammer! Egal. Vergangenheit. Andere haben‘s auch drauf. Ich also ins Auto. Voll psycho. Noch hacke von der Nacht. Und dann voll gegen die Einbahnstraße. Fuck. Werd ich so schnell nich mehr vergessen. Brennt sich ins Hirn. War krass genug. In letzter Sekunde in so ne Garageneinfahrt rein. Krass wie das dann auf der Autobahn sein muss. Hab die Karre erst mal ne halbe Stunde stehen lassen. Musst erst mal runterkommen. Kumpel angerufen. Kam direkt. Korrekter Kerl gewesen. Jetzt auch nich mehr da. Aber damals. Erst mal einen durchziehn gegangen im Auto. Vor der Garage. Danach ging‘s wieder. Da war ich ruhiger. So ne Bitch. Egal. Vorbei. Hab mein Kram, Leben geht weiter, wieder in die gleiche Richtung, mal nimmt man ne Ausfahrt, mal verfährt man sich, mal gibt’s Stau und gar nix tut sich, mal fließt alles und geht voll ab. Bin hier vertreten, um euer Geisterfahrer zu sein. Bin gegen den Strom geschwommen, hab’s überlebt, bitte nich nachmachen, lohnt nich. Ich mach‘s für euch. Bitte. Damit ich den Scheiß nich umsonst gemacht hab. Ich mach‘s für euch, dann könnt ihr davon lernen, davon profitieren. Benutzt mich. Bitte. Nehmt mich wahr. Jeder Geist braucht nen Sinn. Fuck die Weisheiten, leb sie einfach.